Cookie-Information:
     www.gunpoint.de verwendet Cookies zur Analyse der Seitenzugriffe. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.                
x

checkSicherer Kauf    checkEinfache Bezahlung    checkKostenlose Rücksendung          

 


Willkommen bei GunPoint - Waffen auf den Punkt gebracht

GunPoint Surpreme HD BBs Test

BB Vergleich Teil I – 0,25g Bio/Normal
Im Vergleich:

  • Gunpoint 0,25g Bio - 4000 Stk. für 19,99€ /Normal - 4000 Stk. für 15,99€
  • Azimuth 0,25g Normal - 4000 Stk. für 16,90€
  • King Arms 0,25g Bio - 4000 Stk. für 21,90€

Wie jedes Jahr im Frühling war es auch bei mir wieder an der Zeit BB Vorräte aufzustocken...

Zu meinen bevorzugten Marken gehörten bisher King Arms, Azimuth und AirsoftSurgeon, probiere aber gerne
auch mal neue Marken aus und da bin ich beim Stöbern bei Gunpoint über die 6Punkt0 Supreme HD Bullets gestolpert, wohl eine
Eigenmarke! Kurzer Hand hab ich dort 0,25g Bbs in Bio und Normal geordert.

 

(Die Bilder hier zeigen noch die alten Etiketten, diese wurden seitens Gunpoint aber geändert)

Einige Tage später sitz ich da mit rund 4 Kilo Kunststoff verpackt in bunten Beutel bedruckt mit Aussagen wie: „17 fach poliert“, „seamless“,
„perfekte Kugelform“, „High Precision“, „Sniper Grade“, „perfect Feeding“, „High Density“ sowie der Maßangabe 5,95mm +/ -0,01mm bei allen Herstellern.



Schöne Worte aber halten diese auch einer näheren Überprüfung stand ???

Wollte ich schon immer mal wissen aber die Mühe hab ich mir bisher noch nie gemacht trotz drölftausenden verschoßenen Bbs.

Also höchste Zeit und so hab ich mir ein paar Gedanken gemacht und bei allen vier Sorten folgende Eigenschaften überprüft:

  • - Gewicht
  • - Durchmesser
  • - äußere Beschaffenheit
  • - innere Beschaffenheit
  • - Druckbeständigkeit
  • - Feuchtigkeitsbeständigkeit der Bio BBs

Äußere Beschaffenheit:

Der erste Test ist hier schon das Öffnen der Beutel, viele BBs riechen leider unangenehm chemisch, hat aber nichts mit Weichmachern zu tun wie ich immer vermutet hatte sondern ist einem zu schnellen Gießprozess geschuldet [Schit]
° hier schneiden alle Sorten mit Ausnahme der Azimuth BBs gut ab, diese haben wirklich einen recht stechenden Geruch!
Wirklich wichtig sind aber zwei weitere Eigenschaften, die BB-Oberfläche sollte möglichst glatt und gleichmäßig poliert sein sowie keinen umlaufenden Gußgrat aufweißen!

Hier schneiden alle vier Sorten sehr gut ab, sind gratfrei und sehr gut poliert!





Gewicht:

Alle 4 Sorten kommen im üblichen 1Kilo Beutel, 4000 Stück also bei 0,25g BBs. Leider steht mir momentan nur eine Feinwaage zur Verfügung die in 0,1g Schritten wiegt aber bei 0,25g BBs kein Beinbruch da 4 Stück genau 1g auf die Waage bringen sollten;-)

Bei den Gunpoint und Azimuth trifft das auch zu aber die King Arms bringen grundsätzlich 1,1 g auf die Waage sind also wohl etwas schwerer!

Druckbeständigkeit:

Aus folgenden Gründen sollte eine BB so hart wie möglich sein:
° Harte Magazinlippen aus Kunststoff oder Metall können BBs beschädigen oder hinterlassen Riefen
° Die (oft metallverstärkten) BB Zuführer der Nozzle knallen mit voller Wucht auf die BBs wenn diese
° aus dem Magazin zugeführt werden was die BB aushalten muß ohne Schaden zu nehmen oder zu zerbröseln!
° Idealerweise sollte eine BB in zwei Hälften zerspringen beim Aufprall auf harte Ziele so besteht
° keine Gefahr durch umherfliegende Splitter.
°
Um das Bruchverhalten zu testen habe ich von jeder Sorte Bbs in den Stahlkugelfang gejagt. Die beiden Gunpoint Sorten und die King Arms zerfallen meistens in zwei Hälften, die Azimuth hingegen zersplittern in mehrere Teile.

Die Härte habe ich mittels einer Kombizange und Bizepsometer geprüft :-))

Am härtesten sind die King Arms, gefolgt von den Gunpoint, bei beiden ist viel Kraft nötig um sie zu zerdrücken! Ziemlich leicht geht das bei den Azimuth.


Innere Beschaffenheit:

Genau so wichtig wie wie eine möglichst perfekte Oberfläche ist das Innere der Bbs, sind diese nicht sauber gespritzt ist die Struktur nicht homogen und es sind eventuell Lufteinschlüße vorhanden die zu einer Unwucht führen. Mit einem Seitenschneider hab ich von jeder Sorte mehrere Bbs geteilt:



Gunpoint und King Arms sind sehr gleichmäßig gespritzt, ohne jegliche Lufteinschlüße, die Azimuth allerdings haben alle eine Luftblase in der Mitte.

Durchmesser:

Eines der wichtigsten Kriterien bei BBs ist der Durchmesser. Wir reden zwar immer von 6mm BBs, in der Realität sind die BBs aber einige Hundertstel kleiner genau so wie die Innenläufe Durchmesser von 6,01mm bis 6,2x haben. Ohne den fehlenden Luftspalt zwischen BB und Innenlauf würde das ganze
System nicht funktionieren!

Alle 4 Hersteller geben ein Maß von 5,95mm +/- 0,01mm Toleranz an also sollten sich alle BBs in einem Bereich von 5,940 bis 5,960 bewegen!

Leider steht mir keine Koordinatenmessmaschine zur Verfügung, sonst hätte ich die BBs auch gleich auf exakte Rundheit überprüfen können...so konnte ich lediglich den Durchmesser mittels Bügelmeßschraube ermitteln.



Dazu hab ich mir aus jedem Beutel wahllos 40 BBs gegriffen und diese vermessen. Ich erspare Euch aber hier jetzt 160 Meßwerte aufzulisten und beschränke mich auf das Endergebnis! Wer die Exceltabelle mit den Einzelwerten möchte schickt mir bitte eine pn mit der Emailadresse.

Azimuth:

  • Durschnittlicher Durchmesser: 5,955mm
  • 4 Stück liegen außerhalb der Toleranz
  • 12 verschiedene Durchmesser
  • 16 BBs innerhalb eines Bereichs von 5,953-5,955mm

Gunpoint Normal:

  • Durchschnittlicher Durchmesser: 5,954mm
  • Keine BB an der Toleranzgrenze
  • 12 verschieden Durchmesser
  • 19 BBs innerhalb eines Bereichs von 5,953-5,955mm


Gunpoint Bio:

  • Durchschnittlicher Durchmesser: 5,953mm
  • 3 Stück knapp an der Toleranzgrenze
  • 10 verschiedene Durchmesser
  • 17 BBs innerhalb eines Bereichs von 5,952-5,954mm

King Arms Bio:

  • Durchschnittlicher Durchmesser: 5,954mm
  • 7 BBs außerhalb der Toleranz, viele an der Grenze
  • 18 verschiedene Durchmesser
  • 12 BBs innerhalb eines Bereichs von 5,954-5,956mm


Der Sieg nach Meßwerten geht hier klar an die Gunpoint BBs, keine BBs außerhalb der Toleranz und kein große Streuung beim Durchmesser, top! Nicht viel schlechter schneiden die Azimuth ab. Das Schlußlicht bilden die King Arms mit der größten Streuung und den meisten BBs außerhalb der Toleranz.

Feuchtigkeitsbeständigkeit:

Eine sehr wichtige Eigenschaft von Bio BBs gerade für aktive Spieler ist eine gute Resistenz gegen Feuchtigkeit.
Nichts ist schlimmer wie sich zersetzende oder aufquellende Bbs bei Regen oder hoher Luftfeuchtigkeit.

Um viel Feuchtigkeit in kurzer Zeit zu simulieren hab ich je eine Gunpoint und King Arms Bio BB vermessen
und für 24 Stunden in Wasser „eingeweicht“ dann getrocknet und wieder gemessen.

Beide Sorten haben den Test gut überstanden, wurden weder weich noch hat sich die Oberfläche fühlbar verändert.

Beide BBs sind aber leicht aufgequollen, wir sprechen hier aber von ein paar Tausendstel mm !

King Arms vorher: 5,952mm, nach dem Wasserbad: 5,956mm = 4 Tausendstel

Gunpoint vorher: 5,959mm, nach dem Wasserbad: 5,964mm= 5 Tausendstel


Fazit:

And the winner is.......für mich ganz klar die Gunpoint BBs, günstig, sehr gut verarbeitet und maßlich top!

Da schneiden die teureren, etablierten Marken wesentlich schlechter ab! Die Azimuth sind maßlich zwar ok dafür aber zu weich und der Lufteinschluß in der Mitte ist ein No-go.

Die King Arms disqualifizieren sich durch die hohen Maßschwankungen und Toleranzabweichungen sowie das abweichende Gewicht und den hohen Preis.

Quelle: gasgunempire.de ( Bericht von User rasgas )

Link zum Bericht