Softair - Pistole - WALTHER PPQ M2 Gas GBB - ab 18, über 0,5 Joule

Artikelnummer: 9069

EAN: 4000844559838

Kategorie: Revolver und Pistolen

155,95 €

Altersbeschränkung: 
Frei ab 18 Jahren!

Preis inkl. gesetzl. USt., zzgl. Versand (I+A Prüfung UPS / DHL)

Teile deine Produkterfahrung:
derzeit nicht auf Lager

Lagerstatus:

Auf Anfrage
- hier anfragen -

Beschreibung

Die Walther PPQ M2 kommt als Lizenzversion mit original Logos und Markings

Walthers neues Erfolgsmodell, originalgetreue Ausführung, jetzt als M2-Version mit seitlichem Magazinauslöser. Dank der Walther-Lizenz ist dieser Nachbau komplett mit sämtlichen Original-Logos und Schriftzügen ausgestattet. Diese sind nicht nur aufgelasert sondern sauber eingegossen bzw. eingearbeitet weshalb die Waffe auch ideal für Sammler geeignet ist.

Orginalgetreu nachgebildet wurde auch das aus Polymer-Kunststoff hergestellte Griffstück, das dem Vorbild zum Verwechseln ähnlich sieht. Der robuste VFC-Nachbau im Kaliber 6 mm BB mit Gas-Blow-Back System überzeugt weiterhin durch einen stark repetierendem Metallschlitten sowie einstellbarem Hop-Up System. Durch die vielen Metallteile im Innern kann die Pistole ohne Probleme mit "Green Gas" betrieben werden.

Spezifikationen

 Kaliber 6 mm BB
 Antrieb Gas
 Sicherung Abzugsicherung
 Visierung nicht verstellbar
 Maximale Energie ca 1,0 Joule
 Shoot-Up vorhanden und einstellbar
 Magazinkapazität 24 Schuß
 Länge 180 mm

Softair Waffen mit einer Energie über 0,5 Joule unterliegen dem Waffengesetz und müssen eine 'F'-Kennzeichnung im Fünfeck haben. Der Erwerb, Besitz und Transport der Waffen ist Volljährigen ohne Waffenschein erlaubt.
Sie unterliegen jedoch dem Führverbot (§42 a WaffG). Walther PPQ Softair
Merkmale
Frei ab:
GBB / NBB:
Energie:
Antrieb:
Waffenart:
Artikelgewicht:
0,63 Kg
Abmessungen ( Länge ):
18,00 cm
Pflege und Wartung

 

  • Magazine mit Gastank sollten immer mit etwas Restgas gelagert werden. Das Softair-Gas enthält in der Regel Silikon-Anteile und pflegen somit die Dichtungen. Bei Undichtigkeit kann der betroffene O-Ring ausgebaut und über Nacht in Silikon-Öl eingelegt werden. Wenn dieser nach Einbau weiterhin undicht ist, muss er ersetzt werden.
  • Magazine mit Co2 Kartusche sollten niemals mit eingelegter Kartusche gelagert werden, da der permanente Andruck auf die Dichtung, diese beschädigt. Co2 Kartuschen haben keine Silikon-Anteile und verursachen beim Abblasen Temperaturen um den Gefrierpunkt. Bitte nach dem vorzeitigen Abblasen der Kartusche, diese noch in der Waffe / Magazin lassen bis keine Vereisung mehr zu erkennen ist und dann die Kartusche vorsichtig entnehmen.
  • Bei Co2 Waffen regelmäßig Wartungskapseln verwenden, damit die Dichtungen im Innernen der Waffe ebenfalls geschmiert werden und nicht trockenlaufen.
  • Die Laufflächen welche bei mechanischer Belastung Reibungen ausgesetzt werden, z.B. bei Blowback Pistolen mit beweglichem Schlitten oder Blowback Gewehren mit beweglichem Boltcarrier, müssen regelmäßig gereinigt und geschmiert werden.
  • Der Lauf einer Waffe sollte mittels Reinigungsstab und einem weichen Tuchschnippsel gereinigt werden. Verwenden Sie keine Gummi-angreifenenden Mittel, da sonst der Hop-Up Gummi, falls verbaut, beschädigt werden kann.
Bewertungen

 0  Bewertungen

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

PDF

Handbuch / Datenblatt

Weitere Informationen zu diesem Produkt

PDF   Handbuch / Datenblatt