509 Artikel

Softair-Waffen für Erwachsene ab 18 Jahren

In dieser Kategorie findest Du Softair-Waffen, welche ab einem Alter von 18 Jahren frei erworben werden dürfen. Alle hier angebotenen Waffen haben das sogenannte "F" im Fünfeck, was bedeutet, dass es sich um eine "F"reie Waffe handelt und von der PTB zugelassen wurde. Ab einer Energie von über 0,5 Joule dürfen diese Waffen keinen Vollautomatik-Schussmodus mehr besitzen. Allerdings ermöglicht es auch die Antriebsart Co2 und Gas. 


Die passende Waffe für deine Bedürfnisse

Zuerst sollte man sich Gedanken machen, wo und für welchen Einsatz man sich eine Softairwaffe kaufen möchte. Möchte ich eine Waffe um daheim im Garten oder Keller auf Dosen zu schießen oder habe ich vor damit aktiv am Hobby Airsoft teilzunehmen? Wichtig ist es hierbei, dass man sich auch evtl. mal kurz die Regelwerke von Spielfeldern ansieht um nicht gegen geltende Joulegrenzen zu verstoßen. Auch ist es von Bedeutung ob man grob in Richtung Kurz - oder Langwaffe tendiert. Als letzten wichtigen Punkt sollte man bedenken, dass die Antriebsarten Gas und Co2 für kühlere Temperaturen aufgrund des Cooldown-Effekts nur bedingt geeignet sind.


Die Antriebsarten im Einzelnen


- Gas und Co2 Waffen zusammengefasst: 

Hier wird die BB mittels Softair-Gas oder Co2 aus einer eingelegten Co2 Kartusche angetrieben. Oftmals wird die Waffe hier so konstruiert, dass man ein realistisches Schussverhalten dank eines BlowBacks erhält. Bei dieser Technik treibt das Gas / Co2 nicht nur die Kugel an, sondern sorgt auch für ein Repetieren des Schlittens bzw bei Langwaffen des Verschlusses. Dieses Repetieren erzeugt einen Rückschlag welcher das Schussgefühl sehr real erscheinen lässt. Vorteil ist ein hoher Spaßfaktor, meistens sehr stabile Materialwahl und eine authentische Gestaltung der Waffe.

- Federdruck:

Federdruckwaffen kommen am häufigsten bei Schrotflinten und Scharfschützengewehren (Sniper) zum Einsatz. Der Vorteil ist eine konstante, temperaturunabhängige Leistung und gute Tuningmöglichkeiten. Ebenso ist die Wartung und der Tausch von Verschleißteilen sehr einfach. Nachteilig ist das nötige Spannen der Waffe per Hand nach jedem Schuss.

- Elektrisch betriebene Waffen

Sogenannte (S)- AEG Waffen werden mittels Akku und Motor angetrieben. Hier zieht ein Motor den in einer Gearbox befindlichen Kolben auf, welcher beim Lösen mit einer Feder zurück in den Zylinder getrieben wird und somit einen Luftdruck erzeugt, welcher wiederum die BB antreibt. Diese Technik ist zugleich die am meisten verwendetste wie auch komplexeste. Ebenso gibt es hier die größten Qualitätsunterschiede was die Technik, sowie das verwendete Material angeht. Heutige Gearboxen sind hochpräzise gefertigt und besitzen teilweise elektronische Steuereinheiten, welche Fehlfunktionen verhindern. Hier wären das Mosfet oder das E.T.S. zu nennen.  Vorteile sind der Semi-Automatische Schussmodus, bei welchem nicht manuell nachgeladen werden miss, sowie eine temperaturunabhängige konstante Leistung. Nachteilig ist, dass man hier gute Kenntnisse benötigt um eine Gearbox zur Reparatur oder Wartung zu öffnen.

Die Rechtslage

Waffen über 0,5 Joule und unter 7,5 Joule sind erlaubnisfrei von Volljährigen zu erwerben. Sie müssen ein "F" im Fünfeck besitzen und sind somit durch die PTB geprüft und entsprechen den gesetzlichen Bestimmungen. Wie auch jede andere Waffe unterliegen sie grundsätzlich dem Führverbot in der Öffentlichkeit. Der Transport muss in einem verschlossenen Behältnis erfolgen. Leistungsverändernde Modifikationen an der Waffe dürfen nur durch einen zugelassenen Fachbetrieb oder eine berechtigte Person erfolgen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Leistung reduziert oder erhöht wird. Wird dies durchgeführt, erlischt die Gültigkeit der "F"-Stempelung und die Waffe muss neu abgenommen werden. Ebenso dürfen diese Waffen keinen Vollautomatik oder Burst - Modus besitzen. Dieser darf auch nicht wiederhergestellt werden, da dann die Waffe als Waffe im Sinne des WaffG angesehen würde.

Hast du noch Fragen oder Anregungen?

Sollten dir noch weitere Fragen rund um das Thema Airsoft, Waffen, Technik, Modelle oder der Rechtslage  unter den Nägeln brennen, würden wir uns freuen, wenn du dich einfach mit uns in Verbindung setzt. Du erreichst uns entweder telefonisch unter der Hotline: +49 (0) 3971 293 4960 oder über unser Support-Center.